Paragliding Streckenflug

Annecy – Erster Paragliding Kurztrip 2017

Annecy Haute Savoie

Am Osterwochenende nach Annecy

Das Osterwochenende naht und leider endet das gute Flugwetter pünktlich zu den freien Tagen. An der Nordalpen Staubewölkung, nochmal richtig kalt mit -5 Grad auf 1500m Höhe, und Inneralpin Tendenz zu Nordföhn. Um wenigstens ein bis zwei Flüge herauszuholen, entschied ich mich, kurzfristig nach Annecy auszuweichen.

Für große Strecken ist es noch sehr früh im Jahr, was man auch auf XContest.org sehen kann. Die weiteste mit dem Gleitschirm geflogene Strecke lag dieses Jahr bei 53km. Nun gut, die Prognosen für heute und morgen sehen genial aus. Tolle Thermik mit Basis bei knappen 3000m Höhe, somit sollte es gut laufen. Mal sehen, was der erste Flugtag so bringt.

Früh geht es auch ohne Stau

Um dem Osterverkehr bestmöglich zu entgehen und den Donnerstag schon als Flugtag nützen zu können, ging es morgens schon um 06.00 Uhr los. Bis auf ein wenig zähfliesenden Verkehr bin ich gut bis nach Annecy gekommen und war schon gegen 09.30 Uhr zum Frühstück in der Unterkunft in Talloires.

Frühstück in Talloires

Nach dem Frühstück ging es gleich nach Doussard zum Landeplatz, von wo ich mit dem Shuttle abfahren wollte. Zu meiner Überraschung fuhr noch kein reguläres Shuttle zum Startplatz Col de la Forlcaz, es ist eben doch noch sehr früh in der Saison. Aber ich konnte mich einem Tandemshuttle anschliessen, welches zum Glück noch einen Platz frei hatte.

11.00 Uhr – Start in einen turbulenten Streckenflug

So war ich schon gegen 11.00 Uhr am Startplatz und konnte mich in Ruhe vorbereiten. Die Bedingungen schienen gut zu sein, und gegen 13.30 Uhr konnte ich dann auch bereits starten. Es war zunächst recht zäh und ich musste mich geduldig nach Norden vorarbeiten. Am ersten Wendepunkt angekommen (nördlich Parmelan), hatten sich bereits die ersten Kumulswolken ausgebildet und es ging leichter voran. Ich konnte zurück zum See fliegen und queren ohne grossartig drehen zu müssen. Am Roc de Boeufs konnte ich im Geradeausflug bis über Grat hochsoaren. Je weiter man jedoch in das südliche Outback (Parc Naturel Régional du Massif Bauges) kam, desto turbulenter wurde es.

 

Turbulent im Süden

Durch die vielen kleinen Täler pfiff am Nachmittag der Nordwind und wurde in alle möglichen Richtungen abgelenkt. Am südlichen Wendepunkt angekommen, hatte ich bereits 15 – 20 km/h Gegenwind und ich überlegte schon, mich einfach Richtung Süden weiter treiben zu lassen, entschied mich dann aber dennoch einen Rückflug nach Doussard zu versuchen.

Mit Glück und Geschick wieder zurück in Doussard

Wenn man niedrig war, war es extrem Turbulent und man konnte kaum zuordnen aus welcher Richtung der Wind nun wirklich kam. Wenn man über Grat war, ging es leichter und trotz vieler Bedenken und immer mit einem Landeplatz im Blick, konnte ich dann noch bis Doussard zurückfliegen und gut landen.

Annecy 13042017 Paragliding Track
 
Ein sehr spannender und anspruchsvoller Flugtag ging zu Ende, mit knappen 76km Strecke ist es mein weitester Flug in Annecy geworden und definitiv auch der ungemütlichste. Die teils starke Frühjahrsthermik und der in den engen Tälern beschleunigte Nordwind machten den Flug zum Ende hin sehr turbulent.

Die optimale Zeit für Flüge in Annecy kommt noch, aber es geht auch im April schon!

 

0 Kommentare zu “Annecy – Erster Paragliding Kurztrip 2017

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.