Ausbildung Paragliding

Höhenflüge an der Hochries sammeln

Höhenflüge sammeln Skytraxx

Keine Höhenflüge an der Hochries

Wieder einmal war die letzte Woche wettertechnisch eine Katastrophe. Paragliding war kaum möglich und an weitere Höhenflüge war kaum zu denken.

Aber für heute ist einigermaßen fliegbares Wetter vorhergesagt Deshalb hatte ich schon früh morgens meinen Paraglider eingepackt und mich zur Flugschule Hochries aufgemacht.

Dank Baustellen und Umleitungen war ich auf der Hinfahrt knapp über 2,5 Stunden unterwegs. Das war aber nicht schlimm, weil die Basis morgens noch ziemlich tief hing. Deshälb wäre ein Start von der Hochries sowieso nicht möglich gewesen.

Üblicher Ablauf… alle Flugschüler kommen an der Flugschule an und warten gemütlich bei der ein oder anderen Tasse Kaffee auf Wetterbesserung.

Gegen die Mittagszeit wehte immer noch leichter Südwind am Startplatz und wir entschieden uns, dass wir erst einmal zum Mittagessen fahren.

Paragliding Frust – Erstmal ab zum Dorfwirt nach Grainbach!

Vom Dorfwirt in Grainbach aus, hat man einen guten Blick zur Hochries. Da alle Hunger hatten und keiner Lust hatte, noch länger in der Flugschule Frust zu schieben, war das die beste Alternative.

Knappe zwei Stunden, ein Schnitzel und mehrere Spezi später, machte die Hochries endlich auf. Ein Anruf in der Flugschule verschaffte Klarheit. Wir starten!

Also schnell bezahlt, gleich rauf zur Flugschule und weiter in den Sessellift Richtung Gipfel Hochries.

Ein gemütlicher Abgleiter ist möglich

Da es nun schon recht spät am Nachmittag war, wussten wir, dass wir heute allerhöchstens nur noch einen Flug schaffen werden. Thermisch würde nichts zu erwarten sein. Aber ein gemütlicher Abgleiter zählt immerhin auch für unseren Höhenflugkurs!

An der Bergstation der Hochries angekommen hatten wir uns gleich zum Weststartplatz aufgemacht und auch dort sehr zügig unsere Ausrüstung vorbereitet.

Klaus war als erster dran und legte seinen Paraglider aus. Nach wenigen Minuten war er auch schon in der Luft und ich konnte meinen Gleitschirm an den Start bringen.

Seppi half beim Auslegen und nach dem Startcheck war ich auch gleich in der Luft. Mein Skytraxx Vario war natürlich mit dabei, könnte ja sein, dass ich doch mal eine Thermik finde.

Aber wie schon vorherzusehen war außer zwischenzeitlichem kurzen Steigen nichts dabei. Ich hatte mich dann vom Weststartplatz der Hochries direkt auf den Weg zum Landeplatz gemacht. So konnte ich meinen Flug wenigstens noch mit einer guten Landung abschließen.

Trotz der nervigen Wartezeit tagsüber hat der spätnachmittägliche Abgleiter dann doch noch ein tolles Glücksgefühl bereitet. Immerhin konnte ich wieder einen weiteren Flug für meinen Höhenflugkurs absolvieren.

0 Kommentare zu “Höhenflüge an der Hochries sammeln

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.