Ausbildung Paragliding

Endlich ist es soweit! Höhenflugkurs mit der Flugschule Hochries

Höhenflugkurs mit der Flugschule Hochries

Endlich ist es soweit. Der erste Flugtag nach der Winterpause. Der Höhenflugkurs mit der Flugschule Hochries startet.

Mein letzter Tag am Übungshang war letztes Jahr im September und das Warten auf den ersten fliegbaren Tag war schon fast unerträglich. Nun ist es endlich soweit. Schon letztes Wochenende war ich zusammen mit meinem Kollegen George bei der Flugschule und wir haben uns bezüglich Equipment beraten lassen.

Leider war am letzten Wochenende kein Grundkurs am Übungshang möglich, da der Wind zu stark und aus der falschen Richtung kam… nun gut, wir hatten den ganzen Winter über gewartet, dann kommt es auf eine Woche hin oder her auch nicht mehr an.

Heute fuhr ich jedoch alleine zur Flugschule Hochries… George hatte keine Zeit. Aber das Wetter hatte schon morgens perfekt ausgesehen… der erste richtig warme Tag im Jahr… mit knapp über 25 Grad… war angekündigt.

Große Enttäuschung – Föhnlage angekündigt!

An der Flugschule angekommen sind wir gleich zum Übungsgelände gefahren… und wieder war der Wind zu stark… die Stimmung war natürlich gleich mal richtig mies… die meisten waren auch in der Woche zuvor schon (umsonst) gekommen! Und die meisten waren aus dem Raum München angereist.

Also, wieder zurück zur Schule… ich hatte dann gleich zusammen mit Seppi mein neues Gurtzeug anprobiert und eingestellt.

Und es geht doch!

Nach einer Stunde bin ich mit Seppi nochmals zum Übungshang rausgefahren und mittlerweile hat sich das Wetter beruhigt… die Windböen haben nachgelassen und Seppi befand das Wetter für flugtauglich. Also schnell zurück zur Schule, Equipment eingepackt und gleich wieder raus.

Da im Lager noch ein Vorjahresmodell des Ozone Elements in meiner Größe lag, und Seppi diesen Gleitschirm für mich vorgesehen hatte, konnte ich ihn auch gleich mit zum Übungshang nehmen und ihn dort testen.

Also gleiches Spiel wie schon letztes Jahr… zu Fuß rauf zum Startplatz. Das weckt Erinnerungen,… nur keine guten! 🙂

Aber da ich die Flugschule zwischen Grundkurs und Höhenflugkurs gewechselt hatte, musste ich mich eben erst nochmal am Übungshang beweisen… was tut man nicht alles!

Also alles rauf zum Startplatz geschleppt, ausgelegt, Leinen sortiert… ganz schön lange her… zum Glück zeigte mir Seppi nochmal kurz auf was es zu achten gilt.

Dann gleich der erste Start. Ich hab natürlich viel zu viel Impuls gegeben. Der Schirm kommt ziemlich schnell hoch, aber alles passt, ich laufe los und nach ein paar Metern bin ich auch schon in der Luft… genau das habe ich den Winter über vermisst.

Nach ein paar 100 Metern bin ich wieder unten am Boden und die Landung klappt perfekt. Da der Start noch etwas holprig war, beorderte Seppi mich gleich wieder nach oben. Insgesamt sollte ich an diesem Tag 4 Mal hochlaufen müssen. Was bei den gestiegenen Temperaturen definitiv kein Spaß mehr war.

Aber dann hat Seppi endlich sein OK zum Start gegeben und meinte, dass man mich so auf jeden Fall mit auf den Berg nehmen könnte.

Ich habe dann mein Equipment zusammengelegt und habe den restlichen Schülern zugesehen.

Die Hoffnung stirbt zuletzt

Insgeheim hatte ich noch gehofft, dass am Nachmittag noch ein erster Höhenflug möglich sein könnte. Als wir jedoch später zurück zur Flugschule an die Hochries kamen, sah ich in der Webcam, dass oben am Berg Südwind blies und somit der Höhenflugkurs mit der Flugschule Hochries für diesen Tag ausfiel.

Immerhin hatte ich meine Bewährungsprobe bestanden und kann nun den nächsten Abschnitt meiner Paragliding Ausbildung in Angriff nehmen.

Weiterführende Links:
Flugschule Hochries

0 Kommentare zu “Endlich ist es soweit! Höhenflugkurs mit der Flugschule Hochries

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.