Paragliding Streckenflug Swiss League

Swiss League Jura Event – XC Taktik und Cup

Swiss League Jura
Schon am Vortag wurden die Eckdaten des Swiss League Jura Events per SMS an die Gleitschirmpiloten verteilt. Morgens Theorie mit Chrigel Maurer und nachmittags einen Swiss League Task im Jura fliegen war angesagt.

Swiss League Jura Cup

So ging es heute morgen schon früh los. Um kurz nach sieben ging meine S-Bahn Richtung Olten und in etwa eineinhalb Stunden später war ich in Langedorf angekommen. Im Gasthof National startete das Swiss Leage Jura Event gegen 09.00 Uhr mit dem „XC Taktik“ Vortrag von Chrigel Maurer.

Theorie während die Basis anstieg

Als ich morgens am Südfuss des Weissensteins ankam, war alles noch grau in grau. Die Basis war bei knapp 1000m Höhe und von blauem Himmel weit und breit keine Spur. Während unserer Theorie Lektion stieg die Basis dann langsam an und erste Wolkenlöcher rissen auf.

Kurz vor 12 Uhr ging es dann zur Seilbahn Weissenstein nach Oberdorf, wo sich alle Paraglider für den Swiss League Jura Cup versammelten. Martin organisierte für alle Gleitschirmpiloten die Auffahrt – Vielen Dank an die Swiss League, die so grosszügig die Kosten dafür übernommen hat.

Gegen 12.30 Uhr war ich dann auf dem Weissenstein. Und alles, inklusive der Südstartplatz, war in eine etwa 10cm hohe Schneeschicht gehüllt. Für die Gleitschirmpiloten, die den Swiss League Task mitfliegen wollten gab es gleich ein Briefing. Ich entschied mich, heute frei zu fliegen und habe deshalb auch gleich angefangen, mich auf den Start vorzubreiten.

Später Start und zäh von unten heraus

Es waren schon einige in der Luft und wie ich später im XContest sehen konnte, ging es sogar bereits ab kurz nach 11.00 Uhr. Ich bin um ca. 13.15 Uhr gestartet und hatte somit bereits über zwei Stunden nutzbare Airtime verschenkt.

Start bei Nullwind, erster Bart direkt an der Antenne vor dem Startplatz, aber es ging von unten raus noch recht zäh. Ich habe mich dann schnell Richtung Westen aufgemacht, um dort an den höher reichenden Flanken schneller Höhe machen zu können. Aber auch dort ging es zäh und ich sah einige, die aufgaben und wieder landen gingen.

 

Die Basis war bereits auf knappen 1800m Höhe und ich flog zunächst mit Rückenwind Richtung Westen. Der Plan war, wieder den Chasseral zu erreichen. Da die Wolkenkette jedoch in eine andere Richtung trieb, wechselte ich auf die zweite Kette und peilte meinen neuen Turnpoint auf der zweiten Kette (jedoch auch Höhe Chasseral), bei Villeret an. Je weiter ich jedoch meinem Turnpoint kam, umso blauer wurde es. Die vorher dort gestandenen Cumulus Wolken waren verschwunden und das komplette Areal um den Chasseral erstrahlte unter blauem Himmel. Alle Gleitschirme dich ich vor mir noch erkennen konnte, waren sehr tief und kämpften, nicht abzusaufen. So Entschied ich mich bereits Höhe Cortébert wieder umzudrehen und mich gegen den Wind zum Weissenstein zurück zu kämpfen.

Mühsamer Weg zurück zum Weissenstein

Bei 10-15km/h Gegenwind ging es sehr mühsam zurück zum Weissenstein. Oft sehr tief und nur mit viel Geduld konnte ich es wieder an die vordere Jura Kette und letztendlich zurück zum Weissenstein schaffen. Am Weissenstein angekommen war ich, nach etwa 3,5 Stunden Flugzeit schon deutlich durchgefroren. Der Wintereinbruch der letzten Tage und die Kälte in der Höhe haben es wirklich ungemütlich gemacht.

Anfangs war der Gedanke, noch möglichst weit Richtung Osten zu fliegen um in Oensingen oder vielleicht sogar in Olten in die Bahn zu steigen. Meine Motivation sank jedoch mit jeder weiteren Flugminute und so entschied ich mich nach einem Gleitflug ins Flachland, in Langendorf neben dem Bahnhof landen zu gehen.

2017_04_29 Swiss League Jura

Nach 62km und absolut durchgefroren kam ich gut am Boden an und eine halbe Stunde später saß ich bereits im Zug auf dem Weg nach Hause.

Weiterführende Links:
XContest.org
Swiss League

0 Kommentare zu “Swiss League Jura Event – XC Taktik und Cup

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.